THE FINAL COUNTDOWN

London, Status-Quo: Sportlich gesehen waren die letzten beiden Wochen nicht gerade einfach und schön. Vor zwei Wochen sind wir im FA Cup gegen Chelsea ausgeschieden, vor einer Woche haben wir das Continental Cup Finale gegen Manchester City im Elfmeterschießen verloren. Natürlich waren wir enttäuscht, und natürlich ist es unglaublich bitter, nach 120 Minuten Kampf und Leidenschaft im Elfmeterschießen einen Titel zu verspielen. Für mich war es insofern hart, weil wir momentan ohnehin einen sehr kleinen Kader haben und ich verdammt war, von draußen zuzusehen, obwohl ich mein Team am liebsten aktiv auf dem Platz unterstützt hätte. Aber eines haben wir alle nach diesem verlorenen Finale gespürt – egal ob fit oder verletzt: Das war noch nicht alles – wir werden zurückschlagen. Und zwar als Team, mit vollster Überzeugung und mit einem großen Ziel vor Augen: die Meisterschaft.

Und wenn ich eines gelernt habe, dann ist es, dass man Meisterschaften nicht durch Einzelspieler, durch permanente Höhenflüge und durch Zufall gewinnt: Man braucht einen klaren, starken Fokus auf das Wesentliche, den Anspruch, jeden Tag besser werden zu wollen und ein optimal funktionierendes Team.

Im Moment sind wir leider vom Verletzungspech verfolgt. Aber auch diesbezüglich bin ich der Meinung, dass es darum geht, als Mannschaft das Beste daraus zu machen. Zusammenhalten und enger zusammenwachsen lautet die Devise. Ein wirklich gutes und funktionierendes Team zeigt sich oftmals gerade in den schwierigen Phasen, in denen Charakter und Einstellung, Professionalität und Respekt gefragt sind.

Für mich persönlich ist die Motivation unglaublich groß, wieder zur Mannschaft zurückzukehren. Vor allem nachdem ich die letzten Wochen individuell und intensiv am Platz und mit dem Ball trainiert habe, fühlt sich das Comeback schon sehr nahe an. Bis dahin gilt es noch, konditionell und fußballerisch an den letzten Feinheiten zu arbeiten, um dann wieder in Rhythmus zu kommen.

Somit geht es nicht nur für uns als Mannschaft, sondern auch für mich persönlich in die heiße Phase!

Ihr werdet wieder von mir hören und lesen – bis dahin bleibt es spannend. Ganz nach dem Motto „eyes on the prize“ jeden Tag nutzen!

Eure Viki

6 Antworten

  1. Liebe Viki,
    wahre Worte von dir. Freue mich, dich wieder auf dem Platz stehen zu sehen und dem Team helfen zu können.
    Grüße aus Köln

  2. Liebe Viki,
    Wie immer ein großartiger Beitrag von dir. Aus jedem einzelnen Satz spricht “die Viki”, die ich in München als meine Lieblingsspielerin kennen- und schätzen lernen durfte! Für dich natürlich besonders tragisch, das zweite Finale im 11m-schießen zu verlieren innerhalb eines Jahres und nicht auf dem Platz helfen zu dürfen. Aber deine Zeit kommt wieder! Comeback noch diese Saison und dann werdet ihr die Meisterschaft gewinnen, ich glaube ganz fest daran! Alles Gute weiterhin, ich werde dich immer unterstützen, liebe Grüße dein Fan Andreas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dir auch gefallen!

(c) Viktoria Schnaderbeck 2021 all rights reserved